Physiotherapie

Physiotherapie – was ist das?

Physiotherapie bezeichnet eine Vielzahl therapeutischer Anwendungen, die bei der Behandlung verschiedener Beschwerdebilder des Bewegungsapparates eingesetzt werden. Der Einsatz orientiert sich an den individuellen Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten. Unsere Therapien decken den gesamten Bereich der konservativen Behandlungsmethoden als auch die operative Nachversorgung von orthopädischen Beschwerdebilder ab. Hohe Behandlungsqualität nach den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen gewährleisten wir durch eine kontinuierliche Fortbildung unserer Therapeuten. Typische physiotherapeutische Behandlungen sind Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Manuelle Lymphdrainage. Begleitet werden können diese durch physikalische Therapien wie Wärme-, Fango-, Kälte- und elektrotherapeutische Anwendungen, um die Wirksamkeit zu verstärken. Osteopathie und medizinische Trainingstherapie/Krankengymnastik am Gerät gehören ebenfalls zu den Heilmitteln der Physiotherapie.

 

Ziel der physiotherapeutischen Behandlung

Der Fokus in der Therapie liegt auf Schmerzfreiheit, Schmerzreduktion sowie der Verbesserung von Bewegungseinschränkungen zur Wiederherstellung, Erhaltung und/oder Förderung der allgemeinen körperlichen und mentalen Leistungsfähigkeit. Unsere Physiotherapeuten sind die Spezialisten für Wirbelsäule, Muskeln und Gelenke und vermitteln dem Patienten ein besseres Verständnis zur Funktionsweise des Organismus und zum eigenverantwortlichen Umgang.

 

Voraussetzungen für eine physiotherapeutische Behandlung

Physiotherapeutische Betreuung erfolgt auf ärztliche Verordnung und kann vom Hausarzt als auch von verschiedenen Fachärzten (Orthopäde, Gynäkologe, Internist, Chirurg/ Neurochirurg, Neurologe, Kardiologe) oder auch vom Zahnarzt ausgestellt werden.